Star of Wonder Adventssingen mit der Vocal Arts Society

Leitung: Robert Gardner
Orgel: Angela Metzger
mit 2 Trompeten, Harfe, Timpani, Schlaginstrumenten und Weingläsern

Sänger und Sängerinnen aus aller Welt nehmen Sie mit auf eine Reise zu den Sternen in Musik und Bildern

DAS PROGRAMM

O magnum Mysterium Javier Busto
Gloria Francis Poulenc
Stars Eriks Ešenvalds
O Nata Lux, aus Lux Aeterna Morten Lauridsen
We Three Kings arr. Steve Pilkington
Seek Him that Maketh the Seven Stars Jonathan Dove
Lux Aurumque Eric Whitacre
Choose Something Like a Star Randall Thompson
Peace, Peace / Silent Night arr. Rick and Sylvia Powell
Tala’al Badru Alayna arr. Laura Hawley
Awe Somagwaza trad., Afrika

DAS KONZERT

Die Vocal Arts Society e.V. ist keine religiöse Organisation, und unser Ensemble besteht aus Menschen verschiedenster Herkunft und Bekenntnisse. Wir präsentieren jedoch regelmäßig mit feierlichem Ernst sakrale Musik, da diese für Musiker eine ähnlich wichtige Rolle spielt wie Shakespeare für Schriftsteller und Schauspieler. Wenn wir die Botschaft christlicher Musik feiern, dann weil sie uns die schönsten Klänge bietet, um unsere Botschaft zu überbringen.

Wir widmen uns in diesem Adventskonzert dem Wunder des Universums und der Rolle des Menschen auf diesem Planeten. Lichtprojektionen wandeln die Decke des Kirchenraums in einen Sternenhimmel. Das titelgebende Werk, „We Three Kings“, ist ein beliebtes Weihnachtslied in der englischsprachigen Welt und wird heute Abend in einer virtuosen Bearbeitung für Chor und Orgel präsentiert. Das Hauptwerk des heutigen Programms bildet das „Gloria“ von Francis Poulenc (1899?1963), das heute Abend in einer neuen Bearbeitung zum ersten Mal gesungen wird – eine Weltpremière, sozusagen. Dieses neue Arrangement für gemischten Chor, Sopransolo, Orgel, zwei Trompeten, Harfe und Timpani wurde extra für die Vocal Arts Society von Clara Fiedler (einer ehemaligen Studentin von Robert Gardner und Mitglied des Chors) bearbeitet.

Zum Schluss greifen wir zu unseren lauten, chaotischen Instrumenten, und schlagen eine neue Trommel des Friedens. Dazu werden wir feierlich singend den Raum verlassen.

Unsere arabischen und afrikanischen Gesänge werden die Kirche mit völkerübergreifendem Lärm, Durcheinander und Spaß füllen. Doch mehr noch, wir füllen sie mit der großen Freude, Mensch zu sein. Wir glauben fest daran: wir müssen nur unsere Herzen ein wenig öffnen, um zu merken, dass unsere Brüder und Schwestern auf diesem Planeten, den wir unser Zuhause nennen, uns Unterstützung bieten.

WANN? WO?

Evangelisch-Lutherische Pfarrkirche St. Markus
Samstag, 2. Dezember 2017, 18.30 Uhr
Map

Alt-Katholische Kirche St. Willibrord
Samstag, 9. Dezember 2017, 18.30 Uhr
Map

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Matthaeus
Samstag, 16. Dezember 2017, 19.00 Uhr

Eintritt: € 19,– (erm. € 17,–)
Karten über München Ticket und an der Abendkasse

Nach dem Konzert lädt Sie die Vocal Arts Society zu einem Empfang mit Wein und Käse in der Kirche ein.

DIE MITWIRKENDEN

Vocal Arts Society                      The concert choir that dares to be different
Die Vocal Arts Society wurde 2014 von Generaldirektor Robert Gardner ins Leben gerufen. Dieser nichtkommerzielle Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, junge SängerInnen, DirigentInnen, PianistInnen und OrganistInnen zu fördern und gleichzeitig musikalische Dienstleistungen und Aufführungen in München und Umgebung anzubieten. Unter den Chormitgliedern sind sowohl Berufs- als auch HobbysängerInnen. Die Vocal Arts Society heißt auch SängerInnen mit wenig Erfahrung willkommen.

Vocal Arts Ensemble
Das Vocal Arts Ensemble wurde 2017 als Bestandteil der Vocal Arts Society vom Generaldirektor Robert Gardner gegründet. Es besteht aus den BerufssängerInnen und den erfahreneren Mitgliedern des Hauptchors. Die meisten singen seit dem Anfang mit und tragen zum charakteristischen Klang des Chors bei. Das Repertoire spannt einen breiten Bogen musikalischer Stilrichtungen von traditionell bis modern. Die Gruppe singt sowohl a cappella als auch mit Instrumentalbegleitung und kann in unterschiedlichen Besetzungen für Hochzeiten, Geburtstagsfeste, Privat- und Firmenfeier, Hauskonzerte, etc. engagiert werden.

Robert Gardner
Als ob die Förderung seiner eigenen Karriere als Opernsänger nicht genug wäre, verbringt Bariton Robert Gardner auch viel Zeit beim Unterrichten seiner Studenten in seinem Schwabinger Studio oder beim Dirigieren. Über seinen Großvater, einen berühmten Chordirigenten in Colorado, reicht sein musikalischer Hintergrund bis zu den Thomanerkantoren in Leipzig zurück. Das Dirigieren studierte Gardner unter Maestro Shinik Hahm an der Yale School of Music, als er dort 1995-1998 sein Aufbaustudium in Gesang und Oper abschloss. Robert Gardner etablierte seine eigene Karriere als Sänger in den Opernhäusern der Welt, bevor er 2007 nach Denver zurückkehrte, um sein Können als Dirigent der Colorado Choral Arts Society und Gastdirigent der Chöre der Saint John’s Cathedral zu perfektionieren. Seine Entscheidung, nach München zu ziehen, wurde nicht zuletzt durch seine Liebe zur Alten Welt ausgelöst. Unter Robert Gardner präsentiert der Vocal Arts Society ein vielseitiges Programm mit und ohne Instrumentalbegleitung. Das kirchliche und weltliche Repertoire reicht von traditionell bis avantgardistisch und wird in einem heiteren, durchaus familiären Ambiente regelmäßig geprobt.

Angela Metzger
Angela Metzger studierte Orgel in Nürnberg, Eichstätte und München. Sie gewann mehrere bedeutende Orgelwettbewerbe in Deutschland, Japan und der Schweiz. Sie gastierte bei internationalen Orgelfestivals und reiste zu Konzertverpflichtungen u.a. in Essen, Tokyo und Muscat.

Julie Marx
Die amerikanische Sopranistin aus Cleveland, Ohio, lebt seit 2012 in München. Sie absolvierte ihr Bachelor of Music an der Rice University, Houston in 2010 sowie ihr Masters of Music an der Southern Methodist University in Dallas, Texas, in 2012. Julie singt seit der Gründung mit der Vocal Arts Society und ist auch Mitglied des Extrachors der Bayerischen Staatsoper.

You may also like...

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close